Download als PDF

Strukturbereich

Der Strukturbereich zeigt alle Objekte in Form eines Baums an, die der angemeldete Nutzer im jeweiligen Bereich aufgrund seiner Gruppenrechte bearbeiten darf.

Ein Baum ist ein spezieller Graph, einfach ausgedrückt eine hierarchisch geordnete Menge von Objekten, die einer gemeinsamen Wurzel entspringen. Es gibt also ein Objekt, unter dem alle anderen Objekte liegen (das so genannte Systemroot-Objekt). Die Beziehung der Objekte zueinander kann man sich vorstellen wie das Verhältnis verwandter Familien zueinander in einem Familienstammbaum. Es gibt Vorfahren, Nachfahren, Eltern, Kinder und Geschwister.

Die einzelnen Äste des Objektbaums lassen sich auf- und zuklappen. Dabei wird der Zustand der einzelnen Äste gespeichert. Wird ein weiter aufgefächerter Ast zugeklappt, so steht die Auffächerung wieder zur Verfügung, wenn der Ast erneut aufgeklappt wird.

Bereits beim ersten Blick auf den Editor fällt auf, dass es – anders als in den meisten anderen Informations- oder Content-Management-Systemen – sehr wenig Schaltflächen, Knöpfe und Funktionsleisten gibt. Die Oberfläche ist nicht überfrachtet, sondern schlank und funktional. Um dies zu ermöglichen, macht onion.net intensiven Gebrauch von Kontextmenüs, sowie dem Ziehen und Ablegen von Objekten.

Strukturbereich