Download als PDF

Kontextmenü

Kontextmenüs sind aus der alltäglichen Arbeit am Computer bekannt. Bei grafischen Benutzeroberflächen ist ein Kontextmenü ein Interaktionsobjekt, das dem Benutzer zu einem bestimmten Kontext verschiedene Aktionen zur Auswahl anbietet. Im Allgemeinen wird das Kontextmenü per Klick mit der zweiten (rechten) Maustaste als Popup in der Nähe des Mauszeigers geöffnet.

Das Kontextmenü ist in mehrere Abschnitte unterteilt. Im Allgemeinen gibt es die Abschnitte Neu und Funktionen, häufig auch den Abschnitt Extras. Da der onion.net-Editor kontextsensitiv ist, werden abhängig vom angeklickten Objekt spezielle Kontextmenüs angezeigt. Nicht alle der folgenden Kontextmenüeinträge sind daher für jedes Objekt verfügbar.

  • Alle Objekttypen, die unterhalb eines Objekts angelegt werden können, erscheinen in dessen Kontextmenü im Abschnitt Neu. Um ein neues Objekt anzulegen, braucht man folglich lediglich das Kontextmenü aufzurufen und den entsprechenden Objekttyp auszuwählen.

  • Kopieren, einfügen, löschen oder umbenennen lässt sich ein Objekt über den Kontextmenüabschnitt Funktionen. An dieser Stelle verbergen sich in der Inhaltsverwaltung auch der Aufruf des Recherchefensters und die Vorschau.

  • Für jeden Objekttyp lassen sich bestimmte, eigene Funktionen programmieren, die im Abschnitt Extras aufgeführt werden. 

 

Kontextmenü